zurück zum Blog
  • Macell Villwock

Interview mit Marcell Villwock, Personalreferent bei der INFORM GmbH

Students on Snow – EUREGIO, das coolste Karriere-Event der Region, feierte im letzten Jahr eine erfolgreiche Premiere und findet am 27. Oktober 2015 zum zweiten Mal in der Skihalle Landgraaf statt. Unternehmen und Studenten aus der Region treffen hier ganz ungezwungen beim gemeinsamen Wintersport aufeinander und setzen die Gespräche im Anschluss an Infoständen fort. Bereits als Aussteller zugesagt haben Bayer, INFORM, Bertrandt, Modell Aachen und das Forschungszentrum Jülich.

Wir haben uns mit Marcell Villwock, Personalreferent bei der INFORM GmbH, über das Event-Konzept und seine Erfahrungen von der Premieren-Veranstaltung unterhalten.

Herr Villwock, wie haben Sie in 2014 von der Veranstaltung erfahren?

Wir haben über unsere Mitgliedschaft beim Regina e.V., dem (Regionaler Industrieclub Informatik Aachen) von der Veranstaltung erfahren. Die Möglichkeit, unser Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber im Rahmen einer Verbindung von Karriere-Event und Funsport zu präsentieren, hat uns überzeugt, so dass wir uns zur Teilnahme entschlossen haben.

Wie haben Sie sich in 2014 auf die Veranstaltung vorbereitet und wen haben Sie mitgenommen, um INFORM vor Ort authentisch zu repräsentieren?

Wir haben einerseits durch ein Corporate Clothing ein einheitliches, wiedererkennbares Erscheinungsbild geschaffen, mit dem wir uns auch äußerlich als modernen und aufgeschlossenen Arbeitgeber präsentieren konnten. Daneben hatten wir hochrangige Mitarbeiter aus allen relevanten Fachabteilungen vor Ort. Sie haben den Teilnehmern direkt und anschaulich dargestellt, was INFORM als Unternehmen ausmacht. Neben der spannenden Projektarbeit in unterschiedlichsten Branchen für über 1.000 Kunden weltweit stand dabei die Unternehmenskultur im Mittelpunkt. Flache Hierarchien, Teamarbeit und eine schnelle Übernahme von Verantwortung gehören auf der Projektseite ebenso dazu wie eine ausgewogene Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten, Homeoffice und Kinderbetreuung.

Sie konnten zwei Einstellungen durch die Veranstaltung verbuchen. Können Sie uns kurz sagen, um welche Positionen es sich handelt und wie es dazu gekommen ist?
Wir haben einen studentischen Mitarbeiter gewinnen können, der uns im Bereich Business Intelligence unterstützt. Außerdem haben wir einen Projektassistenten für unseren Geschäftsbereich Industrielogistik im Anschluss an Students on Snow-Euregio eingestellt. In diesem Bereich entwickeln wir Software für die Steuerung von Transporten in der Automobilwirtschaft, in der Baustofflogistik und in Krankenhäusern sowie beim effizienten Umschlag in Containerterminals und Distributionszentren.

In 2015 sind sie wieder mit von der Partie und haben sich intensiv mit dem Veranstalter ausgetauscht. Welche Verbesserungen erwarten Sie für das kommenden Event?
Wir wünschen uns ein verbessertes Vorab-Matching, daneben wäre eine intensivere Integration und umfangreichere Möglichkeiten zur Darstellung der ausstellenden Unternehmen erstrebenswert. Außerdem könnten während der sportlichen Aktivitäten mehr Kontaktpunkte entstehen.

Interview mit Jörg Orlowski, Geschäftsführer von SoS Career Concepts

Jörg, Ihr veranstaltet Karriere-Events, bei denen sich Unternehmen und Bewerber beim gemeinsamen Sport kennenlernen. Was ist der Hintergrund?

Sportaktivitäten mit speziellen Teambuilding-Elementen helfen dabei, die Gesprächssituationen aufzulockern. Das ermöglicht den Unternehmensvertretern schneller zu erkennen, welcher Bewerber auch wirklich zum Job passt. Bei traditionellen Jobbörsen bleibt oft nicht viel Zeit, nach dem Small Talk werden hastig Visitenkarten getauscht – denn der nächste Bewerber steht schon in der Schlange und hofft auf seine Karriere-Chance. Bei uns hingegen treffen beide Parteien ganz ungezwungen aufeinander und mit der Kleiderordnung fallen auch weitere Restriktionen klassischer Jobbörsen. So entstehen schnell Gespräche auf Augenhöhe ohne langes Taktieren und Verstellen, um sich in das Anforderungsprofil zu pressen.

Wie gewährleistet Ihr, dass die Unternehmen auch die passenden Gesprächspartner kennenlernen?

Die Unternehmen geben uns klare Vorgaben, welche Bewerber von welchen Fachbereichen sie kennenlernen wollen – und wir sprechen gezielt und ohne Streuverluste die passenden Bewerber an. Dabei arbeiten wir eng mit Studentenorganisationen wie AIESEC oder der Studentenabteilung des VDI zusammen und bewerben die Aktion auch direkt in den Fachschaften und Fachbereichen der nachgefragten Studienrichtungen. Ein zentraler Teil unserer Ansprache ist ein intensives Online-Vorab-Matching: die Studenten bewerben sich regelrecht für Stipendien der Unternehmen und die Aussteller haben so die Möglichkeit, eine Vorselektion zu treffen – das erhöht die Qualität der Gespräche vor Ort.

Infos, Logos und Grafiken für den Artikel

INFORM GmbH auf dem EUREGIO-Event 2014:

By |2018-10-31T14:57:18+02:0012 Juni 2015|
zurück zum Blog